Fräsmaschine für Zuhause- Worauf achten ?

Wenn du dir als Ergänzung für deine Heimwerkstatt eine eigene Fräsmaschine zulegen möchtest, dir jedoch das nötige Fachwissen und die Erfahrungen fehlt, dann hast du dich bestimmt schon gefragt: 

 “Worauf muss ich achten, beim Kauf einer Fräsmaschine?”


Gerade zu Anfang und in diesem Preissegment ist eine mögliche Fehlinvestition sehr ärgerlich. 

Dieser Artikel soll dir daher einen Überblick verschaffen, worauf du beim Kauf unbedingt achten solltest, um eine Maschine zu finden die deinen Wünschen entspricht. Dafür werde ich dir zwei verschiedene Maschinen vorstellen, die unterschiedliche Vor- und Nachteile aufweisen. 

Deine Anforderungen und Wünsche

Der Kauf einer Fräsmaschine ist eine Entscheidung,  die gut überlegt sein will. Du solltest dir daher zunächst Gedanken darüber machen, was deine Anforderungen und Wünsche an deine Fräsmaschine sind. 

Hier ein paar grundsätzliche  Fragen die du dir stellen solltest:

Was möchte ich an meiner Fräsmaschine fertigen ? 

Du solltest Abschätzen wie groß die Bauteile sind, die du fertigen möchtest und was du an diesen Bauteilen bearbeiten möchtest. Im besten Fall hast du bereits Fertigungszeichnungen für deine Projekte und kannst es genau sagen.

Dieser Punkt ist deshalb so wichtig, weil zum einen die Größe des Maschinentisches und somit auch der maximale Verfahrweg der Achsen begrenzt ist, zum Anderen ist die Bohr- und Fräsleistung der Maschine begrenzt. Das bedeutet, dass du nur Fräser und Bohrer bis zu einem bestimmten Durchmesser verwenden kannst. Mehr dazu erfährst du in den Technischen Daten unter den Punkten: Bohrleistung und Fräsleistung.

 

Wie viel Platz braucht eine Fräsmaschine ? 

Ein häufig unterschätzter Punkt. Man sollte die Abmaße der potenziellen Maschinen im Auge behalten. Ebenso ob die Maschine auf einer Werkbank oder einem Tisch platziert werden kann, oder ob die Maschine stationär auf dem Boden steht. Die Abmaße der Maschine findest du ebenfalls in den Technischen Daten

 

Welche Stromzufuhr brauche ich für meine Fräsmaschine ? 

Während kleine Fräsmaschine meist noch an den Haushaltsstrom angeschlossen werden können, brauchen größere Maschinen einen Starkstrom Anschluss. Ob eine Fräsmaschine Starkstrom benötigt, oder mit Haushaltsstrom betrieben werden kann, kannst du in den Technischen Daten erfahren. Ist dort eine Spannung von 230 V angegeben, kannst du die Maschine an den Haushaltsstrom anschließen. Eine Spannung von 400 V erfordert einen Starkstrom Anschluss 

 

Fräsmaschine Gebraucht kaufen oder Neu ?

Fräsmaschinen gebraucht zu kaufen, kann sich preislich durchaus lohnen. Im Preis-/Leistungsverhältnis kann man mit gebrauchten Fräsmaschinen gute Erfahrungen machen. Voraussetzung ist dabei aber ein gewisse Erfahrung und ein gewisses Fachwissen über Fräsmaschinen. Diese sollte man vor dem Kauf gründlich in Augenschein nehmen um mögliche Mängel zu erkennen und Einschätzen zu können, was für zusätzliche Kosten durch Ersatzteile auf einen zukommen werden.


Wer sich in seiner Freizeit an einer eigenen Fräsmaschine ein wenig ausprobieren möchte, sollte sich nach kleinen Fräsmaschinen umschauen. Sie haben den Vorteil, dass sie vergleichsweise wenig Platz wegnehmen, da sie auf einer gewöhnlichen Werkbank oder einem stabilen Tisch platziert werden. Somit lassen sie sich in die meisten Heimwerkstätten problemlos integrieren. Des Weiteren schonen sie natürlich mit Preisen von meist unter 3000€ den Geldbeutel. 

 

Hier  solltest du jedoch etwas genauer hinschauen, da du in dieser Produktkategorie einige Abstriche machen musst.  So sind viele Fräsmaschinen für den Hobby und Bastelbereich nicht gut verarbeitet. Bemerkbar macht sich das zum Beispiel durch Schwingungen und ein erhöhtes Spiel in den Achsen und der Spindel. Die Folge sind  Rattermarken und  Maßungenauigkeiten.

Des Weiteren hat eine minderwertige Qualität der Fräsmaschine zu Folge, dass die Bauteile der Fräsmaschine schneller verschleißen. Den Ärger hat man also hinterher, da man mit dem Kauf zwar Geld gespart hat, im Nachhinein aber draufzahlen darf, durch Ersatzteile oder einen weiteren Neukauf.

 

Positiv heraus stechen hier die Optimill BF 16 Vario und die Paulimot SIEG SX3L …

Beide eignen sich gut als Ergänzung für die eigene Werkstatt zu Hause. Hinsichtlich ihrer Ausstattung unterscheiden sich die beiden jedoch in einigen Punkten.

Optimum Fräsmaschine OPTImill BF 16 Vario

 

Die *OPTImill BF 16Vario von Optimum ist eine Kombination aus Bohr- und Fräsmaschine, mit einer einfachen Grundausstattung. Trotz dessen, dass die BF 16  Vario in ihren Funktionen und ihrer Ausstattung sehr einfach gehalten ist, lassen sich kleinere Bohr- und Fräsbearbeitungen mühelos realisieren. Einsteiger der "Spanenden Fertigungsverfahren" können hier ihre ersten kleinen Projekte umsetzen und die Grundlagen im Fräsen von Bauteilen lernen, ohne gleich überfordert zu sein. 

 

Durch ihre  Gesamtgröße von circa: 505 x 465 x 795 mm und einem Gewicht von 62 kg, lässt sie sich problemlos in jede Werkstatt integrieren. Ein Unterbau-Schrank ist im Lieferumfang nicht enthalten, was jedoch nicht schlimm ist, da sie sich auf einer stabilen Werkbank oder Tisch platzieren lässt.

Diese Maschine ist

 für Werkstätten mit wenig Platz

 für kleine Fräs- und Bohrbearbeitungen

 für den kleinen Geldbeutel

✔ für Einsteiger geeignet 

 perfekt als Ergänzung für deine Werkstatt

 

 > *Zu den Technischen Daten

 

Paulimot SIEG SX3L (mit Gewindeschneidfunktion und Messsystem)

 

Die *Paulimot SIEG SX3L ist wie die Optimill BF 16 Vario eine Kombination aus  Bohrmaschine und Fräsmaschine. Sie ähnelt der Optimill in vielerlei Hinsicht, hat jedoch einige zusätzliche Besonderheiten und ist für Bohrbearbeitungen besser ausgestattet. 

Zum einen muss man das digitale Messsystem hervorheben. Dieses verfügt neben der Anzeige der Achsenposition zusätzlich über eine Taschenrechnerfunktion, eine Werkzeugkorrektur und Funktionen für das Fräsen von Radien, Schrägen, sowie das Bohren von mehreren Bohrungen in einem Lochkreis. 

Eine weitere Besonderheit stellt die Gewindeschneidfunktion dar. Diese ermöglicht dir ein Wechsel der Drehrichtung per Knopfdruck. Die verfügbaren Drehzahlen stehen hierbei sowohl im Rechtslauf als auch im Linkslauf zur Verfügung. 

Diese Maschine ist

 

für das Gewindebohren optimiert

für Werkstätten mit wenig Platz

für kleine Fräs- und Bohrbearbeitungen

für den kleinen Geldbeutel

perfekt als Ergänzung für deine Werkstatt

 

> *Zu den Technischen Daten 

 

Direktvergleich der OPTImill BF 16 Vario & SIEG SX3L

 

Optimum OPTImill BF 16 Vario SIEG SXL3 mit Gewindeschneidfunktion und Messsystem

[Nein] Digitale Messanzeige

[Ja] An Haushaltsstrom anschließbar

[Ja] Schutzscheibe

[Ja] Stufenlos regelbare Drehzahl

[Ja] Fräskopf schwenkbar

[Nein] Gewindeschneidfunktion

 

[Ja] Digitale Messanzeige

[Ja] An Haushaltsstrom anschließbar

[Ja] Schutzscheibe

[Ja] Stufenlos regelbare Drehzahl

[Ja] Fräskopf schwenkbar

[Ja] Gewindeschneidfunktion

 

Spindeldrehzahl: 100 - 3000 U/min

Pinolenhub: 50 mm

Tischgröße: 400 x 120 mm

Werkzeugaufnahme: MK2 / M10

Bohrleistung: -

Fräsleistung Schaftfräser: 20 mm (max.)

Fräsleistung Messerkopf: 52 mm (max.)

Gewicht: 62 kg

Spannung: 230 V

 

*Alle Technischen Daten einsehen ->

Spindeldrehzahl: 100 - 1750 U/min

Pinolenhub: 70 mm

Tischgröße: 700 x 160 mm 

Werkzeugaufnahme: SK30 / M12

Bohrleistung: 25 mm (max.)

Fräsleistung Schaftfräser: 25 mm (max.)

Fräsleistung Messerkopf: 50 mm (max)

Gewicht: 168,5 kg netto

Spannung: 230 V

 

*Alle Technischen Daten einsehen ->